Seiten

Mittwoch, 30. Dezember 2009

Pralinenrezepte

Endlich komme ich dazu, die gewünschten Pralinenrezepte zu posten.
Also,


Amarena-Schoko-Kugeln

Für 30-35 Stück:
1 kleines Glas Amarena-Kirschen

3 EL Mandellikör

100-150 g Löffelbiskuits

125 ml Sahne

100 g Vollmilchschokolade

300 g Halbbitterkuvertüre

geschälte, gemahlene Mandeln zum Bestreuen

* Die Amarena-Kirschen gut abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. 3 EL Saft abmessen und mit dem Mandellikör verrühren.

* Die Löffelbiskuits grob zerkleinern und mit der Mandellikörmischung tränken.

* Die Sahne in einem Topf erhitzen, die Vollmilchschokolade und 100 g von der Halbbitterkuvertüre darin schmelzen.

* Die Masse vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und die getränkten Löffelbiskuits untermischen.

* Die Masse mit einem Teelöffel abstechen, jeweils eine Amarena-Kirsche in die Mitte geben und die Masse zu Kugeln formen. Die Kugeln über Nacht kalt stellen.

* Die restliche Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, die Kugeln eintauchen, auf ein Kuchengitter legen, mit gemahlenen Mandeln bestreuen und trocknen lassen.


Kokos-Rum-Kugeln


200 g Vollmilchkuvertüre
200 g Halbbitterkuvertüre

100 ml Sahne

200 g Kokosraspeln

40 ml weißer Rum

150 g weiße Kuvertüre zum Überziehen

50 g Halbbitterkuvertüre


* Die Kuvertüre klein hacken.

* Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen, vom Herd nehmen.

* Gehackte Kuvertüre in der heißen Sahne unter Rühren auflösen. Kokosraspeln unterrühren.

* Lauwarme Masse mit Rum verfeinern. Über Nacht kalt stellen.

* Aus der Masse Kugeln formen.
* Die Weiße- und Halbbitterkuvertüre auf Wasserbad separat schmelzen.

* Die Kugeln in weiße Kuvertüre eintauchen. Dunkle Kuvertüre in ein Pergamenttütchen füllen und in feinen Linien über die Kugeln ziehen.

* Die Pralinen auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Walnusspralinen


Für ca. 35 Stück:
200 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker

1 EL Weinbrand

100 g gehackte Walnüsse

100 g dunkle Kuvertüre

100 g Kakaoglasur

35 Walnusshälften


* Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker, dem Weinbrand und den gehackten Walnüssen verkneten und auf einer Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen.

* Aus dem Marzipan Taler ausstechen (oder in Würfel schneiden) und diese etwa zwei Stunden trocknen lassen.

* Die Kuvertüre und die Kakaoglasur unter ständigem Rühren im Wasserbad schmelzen lassen.

* Die Marzipantaler (Würfel) mit der Glasur überziehen, auf ein Kuchengitter geben, mit je einer Walnusshälfte belegen und trocknen lassen.


Aufbewahren lassen sich die Pralinen am besten in Kartonschachteln an einem trockenen Ort bei ca. 15 bis 17 °C .

Viel Spaß bei der Herstellung !

Kommentare:

  1. Liebe Valentina,
    ganz lieben Dank für die leckeren Rezepte - bin gespannt, ob ich was hinkriege -
    ich wünsche dir ein gesundes,glückliches und erfolgreiches neues Jahr -
    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Die Pralinen klingen und sehen super lecker aus, die probier ich bestimmt mal! :)

    AntwortenLöschen