Seiten

Sonntag, 13. Februar 2011

Das Hohelied der Liebe




Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder klingende Schelle.
Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkentnis und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen könnte und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts.
Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe meinen Leib verbrennen, und hätte die Liebe nicht, so wäre es mir nichts nütze.

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

Die Liebe hört niemals auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkentnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei:
aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

Bibel
1. Korinther 13

Kommentare:

  1. Das ist ein so schöner Text und der letzte Vers war mein erster Trauspruch.
    Auch dir einen schnen Valentinstag!

    lg Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Liebe...nur sie ist alles Wert!

    Dir einen schönen Tag
    Dörte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valentina,
    ich freue mich von dir zu lesen.
    Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei:aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
    Diesen Spruch habe ich als Trauspruch zu unserer Hochzeit gewählt. Und ich muss sagen, er gefällt mir heute noch genauso gut, wie damals vor 33 Jahren.

    Wünsche dir einen schönen Abend ....
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das Hohe Lied. Immer wieder schön. Nur schade, wenn man es so selten hört. Eigentlich sollte man es sich jeden Tag einmal durchlesen, immer dann, wenn man nicht langmütig ist und sich über die umgekrempelten Socken und andere Nichtigkeiten aufregt. Und immer dann, wenn man sich dafür entscheidet, das Richtige zu tun. Weil es richtig ist, es zu tun.

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Valentina!
    Dankeschön dafür, dass Du dieses "Das Hohe Lied der Liebe" wunderschön gepostet hast.

    Es hilft wirklich im Alltagstrott.... ich liebe es, des öfteren mal darin zulesen und auch darüber mal NACHZUDENKEN.

    Herzlichst
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valentina,

    Du hast wirklich ein sehr netter, romantischer Blog! Komme hier gerne.
    Werde dein Blog auch auf der Seite meines Blog's eintragen, vieleicht finden mehrere zu dir...

    Lieber Gruss und ein schöner Sonntag noch!

    Mariette

    AntwortenLöschen