Seiten

Samstag, 30. April 2011


Ich habe euch versprochen, den Stand meiner Nachbarinnen auf dem Frühlingsmarkt zu zeigen.

Claudia betreibt einen Laden Namens "Reciclage" in Aschaffenburg, wo sie wunderschöne Taschen, Schmuck und Accessoires anbietet.
Die Sachen sind in Brasilien aus Industrieabfällen in Handarbeit hergestellt. Jedes Stück - ein Unikat.

Schaut mal selbst:



Schöne Taschen aus Autoreifen, Zement- und Mehlsäcken, glamouröse Abendtasche aus Blechdosen...
Ein echtes Designerstück - Sitzkissen, hergestellt aus Flip-Flops Abfälle.


Mehr Infos und noch mehr schöne Fair Trade Produkte findet ihr hier: www.reciclage.de.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Valentina, meine Güte die Sachen sind einfach irre, ich bin begeistert und bevor ich es noch gelesen hatte, habe ich schon entdeckt das die silberne Abendtasche aus Dosendeckelchen ist... auch die Tasche auf dem ersten Bild ist ein echter Hingucker, total toll!
    Tja man muss wirklich nur Ideen haben, was dabei rauskommt hast Du uns hier vorgeführt!
    Dir noch einen schönen Sontag und liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  2. ich bin vor gut 40 jahren in brasilien zur schule gegangen und habe dort bereits recycling gelernt als es das wort noch gar nicht im deutschen gab. allerdings waren die teile noch nicht so edel wie die von dir abgebildeten. beispielsweise wurden gerne fußabtreter aus bierflaschendecken (kronkorken?) gemach: einfach dutzende davon seit' an seit' auf ein brett genagelt, mit der "gewellten seite nach oben, prima um matschige schuhe abzustreifen.

    AntwortenLöschen